Ziele erreichen mit dem Gedankentaxi

Ziele erreichen

Wofür sind Ziele im Leben wichtig?

Persönliche Ziele braucht jeder Mensch, der etwas verändern will. Ob für sein Leben, für die Firma oder eine Gemeinschaft: am besten sind persönliche Zielsetzungen und Meilensteine deshalb, weil sie am stärksten (intrinsisch) motivieren können. Geeignete Ziele können wir zu unseren eigenen Zielen machen, zu persönlichen Zielen. Mit eigener Verantwortung und Elan bei der Umsetzung (Motivation).

Ziele erreichen – Gedankentaxi

Ziele erreichen: mit dem Gedankentaxi

In diesem Text geht es darum, wie Du Deine Ziele im Leben, als Führungskraft oder Mitarbeiter in einem Unternehmen so formulieren und visualisieren kannst, dass sie tatsächlich erreichbar werden.

Das E-Book Gedankentaxi beschreibt eine einfache und wirksame Technik für die Zielerreichung – auch für SMARTe Ziele. Denn hier geht es um den Weg, der für den Mitarbeiter bzw. die Privatperson sichtbar und gangbar sein muss.

Wie Ziele erreichen?

Vor allem muss man den Zielpunkt oder die Zielumgebung vor Augen haben, tatsächlich sehen. Und nicht nur das. Man soll in seiner Gedankenwelt und auch emotional schon dort gewesen sein: am Zielort.

  • Wie ist es dort in der Zukunft?
  • Was erwartet mich?
  • Wie fühle ich mich / wie werde ich mich fühlen?
  • Auf welchen Wegen (und Umwegen) werde ich angekommen sein?

So füllt sich die Aufgabe mit Übersicht und Leben. Das ist auch für Mitarbeiter in Unternehmen sehr wichtig. Deshalb eignet sich die Technik „Gedankentaxi“ nicht nur für Privatprojekte, sondern besonders für die Zielvereinbarung zwischen Manager und Mitarbeiter, für strategische Unternehmensziele.

Wer die oben gestellten Fragen möglichst genau für sich beantworten kann, hat innerlich schon ein gutes Stück des Weges geschafft: weil er formuliert hat, in welche Richtung die Reise gehen soll, damit am Ende das Gewünschte steht: die neue Stelle, das Reiseziel, das eigene Haus. Oder die erfolgreiche Markteinführung des neuen Modells, um auch ein Beispiel aus der Welt der Unternehmen zu bringen.

Und hier ist die wichtigste Frage:

Welchen Weg, welche Schritte werde ich sehen, wenn ich in meiner Vorstellung schon jetzt von meinem Ziel zurückblicke?

Diese Frage liest sich beim ersten Mal noch ungewöhnlich. Weil sie sich fast niemand stellt. Diese Frage ist jedoch ein wichtiger Beitrag zur Zielerreichung. Wie Du als Dein bester Mitarbeiter die Grenzen Deiner aktuellen Situation gedanklich verlassen und jetzt probeweise an Dein Lebensziel oder Zwischenziel kommst? Hier steht es:

Für die Zielerreichung findest Du Entscheidendes im E-Book Gedankentaxi

Das Buch Gedankentaxi ist in der systemischen Beratung entstanden. Das Konzept ist einfach und wie ein Muster, wie eine Vorlage übernehmbar. Es ist eine Arbeitshilfe, mit der jeder Mensch die eigenen Ziele in klare, messbare Ziele verwandeln kann.

  • Dein von Dir erdachtes Gedankentaxi fährt Dich hin.
  • Du kannst jederzeit zu einer Fahrt starten. Es ist gut, das zu wissen, weil Du damit flexibel bist und „zwischendurch in der Zukunft“ nachschauen und Anregungen holen kannst.
  • Das Gedankentaxi ist international überall in Gedankengeschwindigkeit.

Hier Gedankentaxi bestellen und gleich lesen (E-Book)

  • Du kannst Deine persönliche Zielvereinbarung entwickeln: Wie werde ich handeln, wenn auf meinem Weg ein Hindernis auftaucht?
  • Welche Dinge, welche Schwierigkeiten tauchen unterwegs auf, wenn Du Deine Ziele verfolgst?
  • Wie werde ich auf meinem Weg wann und wo handeln?
  • Entwickle also eine Beziehung zwischen Dir jetzt und Dir am Zielort. Dadurch bekommst Du schon am Start wertvolle Hinweise für Deine individuellen Ziele und die einzelnen Schritte.
  • Halte von Deiner visualisierten Erfahrung schriftlich so viel wie möglich fest. So kannst Du Deine Checkliste schreiben:

Checkliste für die persönlichen Ziele

Checklisten sind gut, um ein Briefing, eine Zielvereinbarung für den Weg zu entwickeln.

Das Formulieren von Zielen und das Verfassen einer Zielvereinbarung für sich selbst sind wesentliche Teile der Aufgabe. Denn es geht vor allem darum, von sich selbst zu lernen, Beispiele für das Formulieren SMARTer Ziele (dazu später mehr) zu finden.

  • Ja, es ist sinnvoll, ein für das Leben wichtiges Thema und die Schritte zur Umsetzung zu definieren und konkret zu formulieren
  • Es ist für die Zielerreichung unverzichtbar, sich persönlich darum zu kümmern, dass die Erfolge messbar sind (deshalb: persönliche Ziele und nicht „das Thema von Herrn X“)
  • Ja, es ist wichtig, sich ein Beispiel an anderen zu nehmen, die es in ihrem Leben verstanden haben, persönliche Ziele zu definieren und konsequent in die Umsetzung zu kommen.
  • UND …
  • … und – nicht aber – und es ist sehr nützlich, zwischendurch immer wieder gedanklich und auch emotional an den Zielort (zeitlich wie räumlich) zu gehen (Gedankentaxi).
  • Und es ist eine gute Methode für das Dranbleiben, schon einmal das glückliche Gefühl probeweise zu erleben, das am Zielpunkt kommen wird. Diesem Gefühl kannst Du auf Deinem Weg folgen.

Mit dieser Vorgehensweise kannst Du dem Glück Beine machen und das Beste aus Deinem Talent herausholen.

Was für Ziele gibt es?

Unterschieden wird hauptsächlich zwischen persönlichen Zielen und beruflichen Zielen. Außerdem gibt es die zeitliche Komponente. Also kurzfristige (operative) und langfristige (strategische) Ziele.

Als wichtigstes aller Ziele kann stehen: nicht abbrechen, sondern dranbleiben.

Persönliche Ziele

Persönliche Entwicklungsziele sind nicht immer nur private Ziele. Wenn jemand das Ziel hat, seine Gesundheit zu erhalten, ist das sowohl für seine Familie von Bedeutung als auch für seinen Arbeitgeber.

Berufliche Ziele

Mitarbeiter und Führungskraft treffen sich zur Zielvereinbarung. Das Unternehmen definiert und formuliert den Erfolg. Es kommt auf die Formulierung an, damit genügend Motivation entsteht.

Das Ziel, das nie erreicht wird (ja, das gibt es auch)

Bei einem Ziel, das nie erreicht wird (Utopie, Traum, Ideal), sind verschiedene Faktoren im Spiel – nicht selten auch mehrere zeitgleich:

  • Die Formulierung erzeugt ein Problem. Es gibt keine konkrete Vorstellung von dem, was erreicht werden soll. Gute Freunde kommen vielleicht gelegentlich zum Plausch über ein Projekt, aber es geht nicht über das „man könnte doch“ hinaus.
  • Zu große Ziele. Das Beispiel: Man nimmt sich vor, ein Projekt zu schnell zum Erfolg zu führen. Oder das Projekt ist einfach zu groß für die Mittel, sowohl zeitlich als auch ökonomisch.
  • Es fehlt die Zielvereinbarung. Zur Zielvereinbarung (nicht nur im beruflichen Kontext) zählen Zwischenziele. Hat man vergessen, ein Teilziel oder mehrere Teilziele zu formulieren, ist das Gesamtziel schwer oder nicht erreichbar.
  • Noch ein Faktor für das Scheitern auf dem halben Weg oder schon vor dem Start: Es gibt kein Zielbild, keine Zielformulierung. Das ist ein entscheidender Faktor. Fehlt das Bild von der Situation, auf die ich hinarbeite(n sollte), sind realistisch gesehen nicht einmal die ersten Schritte möglich, weil schon die Richtung fehlt.
  • Angst vor Erfolg, Angst vor Veränderung. Auch das gibt es.

Das Prinzip von „Gedankentaxi“ ist einfach. Wer die Motivation hat, aus einfachen Bildern zu lernen und sich etwas Wissen über erfolgreiche Zielführung anzueignen, wird seine Freude daran haben. Jeder kann mit dem „Gedankentaxi“ die eigene Zielvereinbarung immer wieder neu und messbar anpassen. Im persönlichen Zielprojekt wird man zur Führungskraft und zum wichtigsten Mitarbeiter in Personalunion.

Was können Ziele sein?

Ziele setzen und erreichen wir dann am besten, wenn wir sie konkret formulieren.

Wie finde ich Zielpunkte im Leben?

Durch die Beschäftigung mit den Zielen. Durch das gedankliche Hinreisen ans Ziel. „Hingereist und hingerissen©“ – das kann das Motto sein.

Ziele setzen und erreichen

Zwei Faktoren sind wichtig: Das Design von Zielen und der Weg an Deine Ziele. Das Design fällt unter Ziele setzen.

Ziele setzen

Ziele richtig setzen – mit und ohne Arbeitgeber: Zielpunkte und Zwischenziele zu setzen ist ein kreativer Vorgang, der sowohl von der Vernunft als auch der Intuition begleitet werden sollte. Längst nicht alles kann in einem Computerprogramm oder mit Zettel oder Stift durchgeplant werden. Der wichtigste Faktor beim Zielesetzen ist es, ein konkretes, positives und formuliertes Ziel zu definieren.

Gute Zielerreicher schaffen ein inneres Bild davon, wie sie beim Erreichen des Ziels aussehen, wie sie sich fühlen werden. Marathonläufer haben in der Regel ein recht genaues Bild von sich selbst beim Zieleinlauf.

Ziele erreichen

Wir erreichen sie, indem wir unseren Fortschritt auf dem Weg zum Zielpunkt immer wieder mit dem vergleichen, was als Zielbild gegeben ist. Es kann passieren, dass die ursprüngliche Zielerreichungsstrategie in einem Punkt nicht aufgeht. Vielleicht haben wir bei unserer Zielvereinbarung etwas übersehen haben. Oder die Umstände haben sich geändert. Um erfolgreich arbeiten zu können, ist es wichtig, aus allen Zielen persönliche Ziele zu machen. Nur so für einen selbst. Denn dann ist das gegeben, was von enormer Bedeutung ist: intrinsische Motivation.

Ziele SMART

  • Spezifisch (specific): In  der Arbeitswelt findet ein Zielvereinbarungsgespräch statt. Das Arbeitsprinzip „Gedankentaxi“ hilft bei der präzisen, eindeutigen Formulierung von Zielen, auch in Unternehmen
  • Messbar (measurable): messbare Ziele sind auch beim Arbeiten an den Details erkennbar, sich klar abzeichnend und auch in Zwischenschritten darstellbar (quantitative Ziele)
  • Ansprechend (accepted): attraktiv und erstrebenswert wirkend; hiermit hängt „Management by Objectives (MbO) zusammen, also Führen durch Zielvereinbarung (qualitative Ziele, Zielvereinbarungsgespräch). Motivierende Ziele findet man sehr gut mit dem Gedankentaxi, weil man sie sieht: „Ich war schon einmal / mehrmals dort, der Weg lohnt sich“
  • Realistisch (reasonable): Die Person muss über die spezifischen Ressourcen verfügen bzw. die Mittel von anderen Menschen erhalten (Budget, Kredit, Zeit, Beratung); auch Teilziele gehören zur realistischen Planung
  • Terminiert (time-bound): Ein Zeitrahmen sollte gegeben werden können, denn sonst bleibt alles nur eine vage Vorstellung. Das Leben, alle Entwicklung definiert sich über den Faktor Zeit. Also auch das, was wir wann im Leben erreichen.

Apropos wann.

Worauf warten?

Das Gedankentaxi steht bereit. Einfach rufen und starten. Hier Gedankentaxi bestellen und gleich lesen (E-Book)